Lehrerkongress 2016

26
Sep

ASUS unterstützt Bildung mit Education Programm

Kein digitaler Unterricht ohne Hardware. ASUS gehört weltweit zu den größten Drei unter den Anbietern von Notebooks. Mit seinem Education Programm unterstützt das Unternehmen Verkäufe an Schüler, Studenten, Lehrer und wissenschaftliche Mitarbeiter mit Sonder-Konditionen.

23
Sep

Smartphone und Tablet: Mobile Mini-Labore für den MINT-Unterricht

Wie schnell ist der Schall? Wieso knacken unsere Finger? Wieso hat ein Auto nicht die Form eines Muffinförmchens? Diese und noch viele weitere Fragen aus unserem Alltag können beantwortet werden, indem Smartphone und Tablet-PC als mobiles Minilabor verwendet werden. Smartphones und Tablet-PCs gehören mehr und mehr zum Alltag speziell der jungen Generation. Auch in Schulen …

19
Sep

Kollaboratives Arbeiten – digital unterstützt

Teamplayer gesucht: Kollaboratives Arbeiten hat in der Arbeitswelt aber auch ganz allgemein im sozialen Zusammenleben einen hohen Stellenwert. Entsprechend wichtig ist es, Fähigkeiten zum kollaborativen Arbeiten auch in der Schule schon früh zu entwickeln und zu fördern. Die Gestaltung von Unterricht auf der Basis kollaborativen Arbeitens führt Schüler in Teams zusammen, in denen sie gemeinsam …

13
Sep

Wie man Lernspiele im Unterricht einsetzt

Lernspiele in der Schule: Schüler bauen lieber Luftschlösser, anstatt Ihrem Unterricht zu folgen? Kein Problem, mit ‚Minecraft‘ aktivieren Sie die Phantasie Ihrer Schüler und bringen ihnen gleichzeitig etwas bei!  Eine friedliche Gesellschaft oder ein autoritärer Staat: mit der Open-world-Simulation ‚Minecraft‘ erschaffen und entwickeln Sie mit Ihren Lerngruppen eigene Gesellschaftsformen. Unterschiede und damit die Vor- und …

25
Aug

Bildungsmesse auf dem Lehrerkongress 2016

Wir waren fleißig in der Urlaubszeit: Für die Bildungsmesse auf dem Lehrerkongress im November konnten wir eine ganze Reihe spannender Unternehmen und Stiftungen aus dem Bereich digitale Bildung als Aussteller gewinnen. Von Hardware-Firmen über Anbieter von Lernsoftware bis hin zu Anbietern kostenloser Lehr- und Lernmaterialien: die Aussteller des Lehrerkongresses decken die gesamte Bandbreite relevanter Themenbereiche …

24
Aug

Lehrmaterialien tauschen. Über den Vorteil von Kooperation

Der Austausch von Lehrmaterialien bietet Lehrern  eine enorme Zeitersparnis. Daraus ist jetzt bei einem Start-Up-Unternehmen aus Berlin ein Geschäftsmodell entstanden. Lehrer können auf der Plattform ‚lehrermarktplatz.de‘ Lehr- und Unterrichtsmaterialien kaufen und verkaufen und je nachdem auch gemeinsam bearbeiten. Schon jetzt erfreut sich die Plattform großer Beliebtheit. Das Unternehmen wird auch auf dem Lehrerkongress 2016 in …

19
Aug

Pause, Rewind und Play: Mit Lernvideos im eigenen Tempo lernen

Manchmal wünscht man sich den Rückspulknopf: Es klingelt, die Stunde ist vorbei. Der Lehrer hat den Satz des Pythagoras erklärt. Irgendwie ging aber alles ganz schön schnell. Für manch einen zu schnell. Was nun? Das Mathebuch könnte man zu Rate ziehen. Noch besser wäre es aber, die Erklärung des Lehrers noch einmal zu sehen und …

29
Jul

be inspired – kreative Medienarbeit mit Tablets

Schülerinnen und Schüler zum Gestalter werden lassen und die Kreativität zu entdeckendem Lernen nutzen – be inspired. Bei der kreativen Medienarbeit kommen Tablets & Co. zum Einsatz. Es gilt: Digitale Kompetenz statt Digitale Demenz.

20
Jul

LearningApps – feine Häppchen für den multimedialen Unterricht

Apps, diese kleinen Programme auf dem Smartphone, gibt es in Form von Lernprogrammen — LearningApps — natürlich auch für den Schulunterricht. Nicht immer passen diese aber zum eigenen Unterrichtskonzept. Mit einfachen Mitteln lassen sich Apps für den Unterricht jedoch auch selbst erstellen. Die Seite ‚LearningApps.org‘ hilft dabei. Die kostenlose digitale Dienstleistungsplattform ‚LearningApps.org‘ erlaubt es Lehrpersonen, aber …

12
Jul

Flipped Classroom – ein aufregendes Unterrichtskonzept

Flipped Classroom konzipiert den Unterricht neu. Die Lerninhalte werden so aufbereitet, dass SchülerInnen sich individuell und im eigenen Tempo mit einem Thema auseinandersetzen können. Die Unterrichtsstunde verliert damit die zentrale Lehrerrolle und Lernende können sich selbst organisieren. Es ermöglicht, differenziert auf die Lernfortschritte von Schülern einzugehen. Das Arbeiten und Lernen bleibt analog und hat eine …

Seite 4 von 5