#excitingedu Sachsen

Bei #excitingedu Sachsen am 02. August 2024 im Gymnasium Dresden-Pieschen treffen sich Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulträger aus Sachsen, um sich auszutauschen und sich gemeinsam zu den brennenden Themen in der Bildung fortzubilden. Diese kostenfreie Veranstaltung, organisiert von Klett MEX in Kooperation mit dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag e.V. und dem Sächsischen Landkreistag, bietet einen Tag voller Innovationen, praxisnaher Workshops und inspirierender Vorträge.

Nutze diese einmalige Gelegenheit, um wertvolle Impulse und Ideen für einen erfolgreichen Unterricht zu sammeln. Fachleute präsentieren erprobte Unterrichtskonzepte – von der Praxis für die Praxis! Speziell für Schulleitungen und Schulträger gibt es maßgeschneiderte Angebote, die dir wertvolle Anregungen für den Schulalltag liefern.

Perfekt auch für den pädagogischen Tag: Plane diese Veranstaltung als offiziellen pädagogischen Tag für dein Kollegium und profitiere von einem umfangreichen und praxisbezogenen Programm. Auch die Verpflegung ist kostenlos, du brauchst dich also um Nichts zu kümmern. Sei dabei und gestalte die Bildung der Zukunft mit!

logo_SSG_2008_4c_mitText_transparent
SLKT_standard_rgb_klein

Das erwartet dich:

WAS: Kostenfreie Tagung für Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulträger  

WANN: 02.08.2024 | 08:00 – 16:30 Uhr

WO: Gymnasium Dresden-Pieschen | www.gymnasium-pieschen.de

Tagesablauf

08:00 – 09:00 Uhr: Einlass, Kaffeeempfang und Registrierung
09:00 – 09:20 Uhr: Begrüßung der Teilnehmenden durch Schulleiterin Kerstin Ines Müller
09:20 – 09:50 Uhr: Keynote zum Thema KI in der Schule
09:50 – 10:20 Uhr: Pause und Bildungsmesse
10:20 – 11:50 Uhr: Workshops A

11:50 – 12:20 Uhr: Kaffeepause und Bildungsmesse

12:20 – 13:05 Uhr: Impulse B

13:05 – 14:05 Uhr: Mittagessen und Bildungsmesse
14:05 – 14:50 Uhr: Impulse C

14:50 – 15:20 Uhr: Kaffeepause und Bildungsmesse
15:20 – 16:20 Uhr: Workshops D

Deshalb solltest du teilnehmen!

Aktuelle Themen und Trends

Bleibe auf dem Laufenden mit den neuesten Entwicklungen im Bildungsbereich. Erfahre mehr über Künstliche Intelligenz im Unterricht, IT-Support und Geräteverwaltung, individuelle Förderung von Schüler:innen, den Einsatz von Tablets, Datenschutz, Projektmanagement für Lehrkräfte und mehr!

Praxisnahe Fortbildung

Unsere Workshops und Vorträge sind praxisorientiert und liefern konkrete Anwendungsmöglichkeiten für deinen Unterricht und die Organisation deiner Schule. Setze das Gelernte direkt in deinem Schulalltag um!

Kostenfreie Teilnahme und Unterstützung

Die Veranstaltung ist kostenfrei, einschließlich der Getränke und einem Mittagessen. Das Abiballkomitee krempelt ebenfalls die Ärmel hoch und wird für ein leckeres Kuchenbuffet sorgen. Zudem kannst du eine Reisekostenerstattung beantragen. Melde dich jetzt an und sichere dir deinen Platz!

Inspirierende Atmosphäre

Das Gymnasium Dresden-Pieschen ist eine ganz besondere, wegweisende Schule mit dem Profil Medienbildung, Informatik und digitale Technologien (M.I.T.) des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. Erlebe eine Atmosphäre voller Offenheit und Kreativität. Lass dich inspirieren und setze neue Energie für deinen Schulalltag frei.

Offiziell anerkannte Fortbildung

Die Teilnahme an #excitingedu ist offiziell anerkannt (Nummer EXTP00236 im Fortbildungskatalog des Schulportals Sachsen). Du kannst auch die Erstattung deiner Reisekosten beantragen und sammelst obendrein wertvolle Fortbildungsstunden.

Networking und Austausch

Vernetze dich mit Lehrkräften, Schulleitungen und Schulträgern aus ganz Sachsen, tausche Erfahrungen aus und entwickle gemeinsam neue Ideen. Schon beim Get-Together am Vorabend kannst du einige der Referent:innen kennenlernen und dich zwanglos mit ihnen austauschen.

Teilnahmebestätigung

Nach der Veranstaltung erhältst du deine Teilnahmebestätigung komfortabel per E-Mail – ideal für deine berufliche Weiterentwicklung.

2310_Laurenz-Bostedt_excitingedu23-65

Dein pädagogischer Tag bei #excitingedu Sachsen

Unsere praxisorientierten Workshops und Vorträge liefern konkrete Anwendungsmöglichkeiten für den Unterricht. Deshalb kannst du das Gelernte direkt im Unterricht einsetzen – ideal für einen pädagogischen Tag! Und du hast die exklusive Gelegenheit, an einer außergewöhnlichen Schule reinzuschnuppern und mehr über deren pädagogisches Konzept zu erfahren. Du möchtest dich direkt mit dem ganzen Kollegium bei #excitingedu Sachsen anmelden und als Gruppe teilnehmen? Melde dich gerne per E-Mail an [email protected].

Get-Together in entspannter Atmosphäre

Triff am Vorabend der Veranstaltung bei unserem Get-Together andere Teilnehmende, Referent:innen und die Veranstalter und kommt miteinander ins Gespräch! Interessierte Personen können spontan teilnehmen, es ist keine Anmeldung notwendig.  

WAS: Get-Together  

WANN: 01.08.2024 | 19:00 Uhr   

WO: City-Beach Dresden | www.citybeachdresden.de 

Photo by: Laurenz Bostedt

Blick ins Programm

Hier findest du bereits einige Workshop- und Impulsbeschreibungen und Informationen zu unseren Referent:innen:

Nele-Hirsch_300x300

Keynote | Nele Hirsch

Die KI-Welle in der Bildung: Wie gestalten wir Lernen in einer KI-geprägten Welt?

Seit der Veröffentlichung des Chatbots ChatGPT im November 2022 ist das Thema künstliche Intelligenz gesamtgesellschaftlich ein viel diskutiertes Thema. In der Bildung wird mit dieser technologischen Entwicklung vor allem die Frage wichtig, welche Kompetenzen Lernende in einer zunehmend von KI geprägten Welt benötigen. Nele Hirsch stellt hierzu ihre Überlegungen zu Future Skills vor und erläutert, wie wir Schule und Unterricht verändern können, damit gute Bildung für alle zukünftig gelingt.  

carsten-arntz_600x600-300x300

Carsten Arntz 

Zukunftsweisend führen – mit KI die Schule von morgen gestalten

In seinem Workshop zeigt Carsten Arntz, wie man Künstliche Intelligenz direkt in den Schulalltag integrieren kann. Wir schauen uns zusammen an, wie du mithilfe von KI Digitalisierungsprozesse optimieren, maßgeschneiderte Lernmaterialien erstellen und einen differenzierten sowie inklusiven Unterricht fördern kannst. Außerdem diskutieren wir die Rolle der KI bei der Bewältigung zukünftiger Bildungsherausforderungen, wie zum Beispiel die Anpassung von Prüfungskulturen und Lehrmethoden an neue Technologien. Dieser Workshop soll dir nicht nur die Angst vor KI nehmen, sondern auch zeigen, wie du diese innovativen Werkzeuge nutzen kannst, um deine Schule effizienter und zukunftsorientierter zu gestalten. Du wirst entdecken, wie KI dich dabei unterstützen kann, die Bildung von morgen aktiv mitzugestalten. 

Vita 

Carsten Arntz ist Oberstudienrat i.K: und Schulleiter des Erzbischöflichen Berufskollegs Köln. Zudem ist er als Autor mehrere Fachbücher sowie als Keynotespeaker aktiv. Er ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) jeweils mit Auszeichnung zertifizierte „Fachkraft für Digitalisierung, Selbst- und Zeitmanagement, Agile Führung und Agiles Projektmanagement“, von der Deutschen Akademie für pädagogische Führungskräfte (DAPF) zertifizierter „Digital Learning Leader“ und vom Institut für Lernsysteme (ILS) zertifizierter „Multimedia-Designer“. Er ist Teil des Expertenbeirates der Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH und publiziert regelmäßig Fachartikel rund um die Themen „Digitalisierung“ und „Künstliche Intelligenz“. 

Das Papierlose Schulleitungsbüro

In dem Workshop gibt Carsten Arntz einen tiefen Einblick in die Digitalisierung für Schulleitungsbüros und Verwaltungsprozesse. Er zeigt dir, wie du mithilfe von Künstlicher Intelligenz deine Effizienz steigern kannst. Du lernst nicht nur digitale Strategien für das Schulmanagement und das Selbstmanagement kennen, sondern erfährst auch, wie du diese anhand von echten Praxisbeispielen in deinen Alltag integrierst. Du erfährst, wie du dich als entscheidende Impulsgeber:in und Entscheidungsträger:in im Bildungswesen stärken kannst. Dazu gebe ich dir das nötige moderne Werkzeug an die Hand. Du wirst sehen, wie du mit den neuen Tools nicht nur Zeit sparst, sondern auch deine Schule proaktiv in die digitale Zukunft führst. 

Vita 

Carsten Arntz ist Oberstudienrat i.K: und Schulleiter des Erzbischöflichen Berufskollegs Köln. Zudem ist er als Autor mehrere Fachbücher sowie als Keynotespeaker aktiv. Er ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) jeweils mit Auszeichnung zertifizierte „Fachkraft für Digitalisierung, Selbst- und Zeitmanagement, Agile Führung und Agiles Projektmanagement“, von der Deutschen Akademie für pädagogische Führungskräfte (DAPF) zertifizierter „Digital Learning Leader“ und vom Institut für Lernsysteme (ILS) zertifizierter „Multimedia-Designer“. Er ist Teil des Expertenbeirates der Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH und publiziert regelmäßig Fachartikel rund um die Themen „Digitalisierung“ und „Künstliche Intelligenz“. 

Corvin Emanuel Schwarzer -ee Sachsen

Corvin Emanuel Schwarzer (Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen)

Effektiver IT-Support für Schulen: Erfahrungen und Best Practices

Wenn du für die Organisation oder Durchführung des IT-Supports an Schulen zuständig bist, ist dieser Workshop genau richtig für dich. Gemeinsam entwickeln wir Methoden und Konzepte, um das Servicemanagement zielgruppengerecht, zuverlässig und effizient zu gestalten.  

Wir beginnen mit der Identifikation üblicher Herausforderungen im IT-Support. Daraufhin gibt es Raum zur Vorstellung und Diskussion von vorhandenen oder geplanten Servicemanagement-Ansätzen (Konzepte, Prozesse, Tools etc.). KISA leistet den IT-Support für rund 50 sächsische Schulen und hat neuerdings ein Ticketsystem zum Mieten entwickelt. Die dabei gesammelten Erfahrungen bringen wir an passender Stelle ein. 

Ziele des Workshops: 

– Verständnis für übliche Support-Herausforderungen und deren Ursachen 

– Sammlung von Best Practices 

– Tipps zur Auswahl eines Ticketsystems und dessen laufendem Betrieb 

Der Workshop wendet sich an Schulträger, IT-Admins und IT-Servicedienstleister. 

Corvin Emanuel Schwarzer hat fast zwei Jahre bei einem Schulträger gearbeitet und nebenbei Wirtschaftsinformatik studiert. Er verfasste seine Masterarbeit über die Planung, Einführung und den Betrieb von Schulservern und wechselte deshalb zum Zweckverband KISA. Dort ist er geblieben und kümmert sich mittlerweile als Produktmanager um die Weiterentwicklung und Ergänzung des Schulen-Produktportfolios. 

Lars Gundrum

Lars Gundrum

Voll digital unterrichten!

Der vollumfängliche digitale Unterricht bietet neue Möglichkeiten der Kommunikation und der Kooperation – in deinen Arbeitsgruppen, im eigenen Labor oder weit entfernt überall auf der Welt.

Wie setzt du digitale Sensorik im Unterricht ein? Was ist Augmented Reality und wie kannst du sie optimal einsetzen? Welche Software und welches Endgerät brauchst du? Wie teilst du Experimente, Versuchsbeschreibungen und Messergebnisse mit deinen Schüler:innen? Kannst du den Arbeitsfortschritt deiner Schüler:innen live verfolgen?

Wir experimentieren gemeinsam und du lernst im Workshop die digitalen Bausteine von PHYWE optimal zu nutzen. Danach kannst du deinen digitalen Unterricht nach deinen Wünschen frei gestalten.

App: Die kostenlose PHYWE measureAPP (Art.-Nr. 14581-61) sollte vorher installiert werden.

Für: Schulleitungen, Schulträger und Lehrkräfte der Naturwissenschaften aller Schularten

Joachim Oest

Joachim Oest

Effektive Förderansätze für Schüler:innen mit unterschiedlichen Lernstilen

In diesem Workshop erfährst du, wie du die unterschiedlichen Lernstile deiner Schüler:innen, also visuell, auditiv und kinästhetisch, erkennen und effektiv unterstützen kannst. Ich zeige dir, wie du adaptives Lernmaterial gestaltest und Lernumgebungen schaffst, die auf die Bedürfnisse deiner Schüler:innen zugeschnitten sind. Durch den Einsatz spezifischer Techniken und Tools optimierst du die Lernerfahrung im Klassenzimmer.

Ziele des Workshops:

  • Erkennen der verschiedenen Lernstile: Verstehen der spezifischen Anforderungen von visuellen, auditiven, kinästhetischen Lernenden.
  • Entdecken digitaler Hilfsmittel: Vorstellung und Einsatz von Tools wie interaktive Apps, Podcasts und Kollaborationsplattformen, die im Unterricht integriert werden können.
  • Praktische Anwendungsbeispiele: Erprobung der Werkzeuge in simulierten Unterrichtsszenarien zur sofortigen Umsetzung im eigenen Unterricht.

Für: Lehrkräfte aller Schularten und Fächer

KI im Klassenzimmer: Ein Schlüssel für Chancengleichheit!?

Dieser Workshop zielt darauf ab, dir ein fundiertes Verständnis von Künstlicher Intelligenz zu vermitteln und praktische Anwendungsmöglichkeiten aufzuzeigen, durch die Chancengleichheit im Bildungsbereich gefördert werden kann. Wir möchten gemeinsam erarbeiten, wie KI-Technologien dazu beitragen können, den Unterricht effektiver zu gestalten und jedem Schüler und jeder Schülerin gleiche Bildungschancen zu ermöglichen.

Ziele des Workshops:

  • Einführung in die KI: Grundlagen und aktuelle Technologien.
  • Praxisbeispiele: Einsatzmöglichkeiten von KI-Tools im Unterricht.
  • Chancengleichheit durch KI: Wie kann KI dazu beitragen, Bildungsbarrieren abzubauen?
  • Diskussionsrunde: Austausch von Ideen und Erfahrungen.

Für: Lehrkräfte aller Schularten und Fächer

René-Richter-eeSachsen

Anne Hermsdörfer und René Richter 

KI im Schulalltag sicher und effektiv einsetzen

In unseren Workshop möchten wir dir die Grundlagen für den lernförderlichen Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) im Unterricht vermitteln. Ausgehend von einem Einblick in die Funktionsweise von KI, erhältst du allgemeine Grundlagen zu ihrem Einsatz. Du lernst Promptstrategien für die Unterrichtsvorbereitung und den Unterrichtseinsatz mit Klassen kennen. Wir zeigen dir, wie deine Schüler:innen durch KI einen 1:1 Lernbegleiter erhalten können und entwickeln Umsetzungsideen für verschiedene Unterrichtsfächer.  Zudem behandeln wir die rechtlichen Grundlagen für den Einsatz von KI in der Schule, um einen sicheren und effektiven Umgang zu gewährleisten. Abschließend betrachten wir Fallstricke wie beispielsweise Bias von KIs und Strategien zum reflektierten Einsatz von KI für deine Schüler:innen. 

 

Vita 

Anne Hermsdörfer ist Lehrerin für die Fächer Physik und Informatik am Gymnasium Dresden Pieschen, eine M.I.T. Schule für vertiefte Ausbildung in den Bereichen digitale Medien, informatische Bildung und digitale Technologien. 

René Richter ist ebenfalls Lehrer für Physik und Informatik am Gymnasium Dresden Pieschen. Darüber hinaus ist er in Dresden Fachberater für Gymnasium Informatik und im Sprecherteam Fachgruppe “Informatische Bildung in Sachsen und Thüringen” (GI). Zudem leitet er den Vertrieb und die Kundenbetreuung bei schulverwalter.online (schulKI & beste.schule). 

Icon_referent_ee_Platzhalter_600x600(1)

Fritz Hoffmann (TU Dresden)

Schullogin – Landesportal für zentrale digitale Dienste

Mit Schullogin (https://schullogin.de) erlangst du Zugriff auf webbasierte Dienste, die für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von digital gestütztem Unterricht sowie für die Organisation des schulischen Alltags relevant sind. Das Beste: Du benötigst nur einen einzigen Anmeldenamen inklusive Passwort, um beispielsweise E-Mails schreiben, Dateien verwalten, Videokonferenzen abhalten oder verschiedene Lernplattformen und Mediatheken verwenden zu können. 

Entdecke in dieser Einführungsveranstaltung Schullogin, das Landesportal für digitale Dienste des Freistaat Sachsens, und eine Auswahl angebundener Dienste unter teils angeleitetem, teils selbstständigem Ausprobieren, diskutiere ferner mit uns gemeinsam über didaktische Einsatzszenarien im Unterricht, löchere uns mit Fragen und halte dich keinesfalls mit konstruktiver Kritik zurück.  

Der Workshop ist geeignet für Lehrkräfte, Schulleitungen und -träger aller Schularten sowie Studierende. 

Fritz Hoffman ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden am Zentrum für Lehrerbildung, Schul- und Berufsbildungsforschung (ZLSB); Teil des Schullogin-Teams; verantwortlich u. a. für Konzeption, QM, Support und Fortbildung. 

Robert Kürfke

Robert Kürfke

Schullogin – Landesportal für zentrale digitale Dienste

Für den Einsatz in der Schule gibt es viele Online-Dienste, die man für verschiedenste Ziele und Zwecke im Unterricht und für die Schulorganisation einsetzen kann. Im ersten Teil des Workshops geht es um die Einführung und Einrichtung solcher Dienste an einer Schule. Hier gibt es nicht nur technische und administrative Hürden, die man überwinden muss. 

Im zweiten Teil werden Beispiele zum Einsatz im Unterricht und die Schulorganisation mit Lernsax, Opal und Moodle gezeigt und wir sprechen gemeinsam über die Umsetzung, Vor- und Nachteile sowie die Chancen und Risiken. Die konkrete technische Einrichtung und Erstellung einzelner Tools soll dabei weniger im Fokus stehen. 

Dieser Workshop richtet sich an Schulleitungen und Lehrkräfte aller Schularten und Fächer sowie an Pädagogische IT-Koordinatoren. Bitte ein Tablet oder Laptop mitbringen. 

 

Vita 

Robert Kürfke ist seit 2009 Lehrer für Informatik und Mathematik und war in mehreren Bundesländern an verschiedenen Schulen tätig. Dabei war er auch immer für den IT-Einsatz an der Schule zuständig.

Am Gymnasium Dresden Pieschen hält er zusätzlich die Stelle als Lehrer für besondere schulische Aufgaben im Bereich der Medienbildung und Digitalisierung.

Florian Nuxoll

Florian Nuxoll

KI im Unterricht für Einsteiger: Fragen, probieren, verstehen!

Dieser Workshop richtet sich speziell an Lehrer:innen die wenig oder keine Erfahrung mit generativer KI wie ChatGPT haben. Ich zeige dir, wie du dich in das System einloggst und welche Klicks nötig sind, um loszulegen. 

Schritt für Schritt führe ich durch die Benutzeroberfläche und erkläre, wie du ChatGPT optimal nutzen kannst. 

Durch eine Reihe von praktischen Übungen wirst du die vielfältigen Möglichkeiten von ChatGPT entdecken. Du wirst sehen, wie die KI einfache Fragen beantwortet, aber auch wie sie bei komplexeren Aufgaben helfen kann. Natürlich werde ich auch darauf eingehen, wie verlässlich die Aussagen der KI sind. 

Dieser Workshop bietet auch Raum für deine individuellen Fragen und Anliegen. Du bekommst Beispiele aus der Praxis gezeigt und hast die Möglichkeit, selbst zu experimentieren. Am Ende wirst du nicht nur die technischen Grundlagen beherrschen, sondern auch verstehen, wie du ChatGPT gewinnbringend in deinem Unterricht einsetzen kannst.

Enno Schröder

Enno Schröder

Schülerzentriertes Lernen: Konkrete Unterrichtsideen mit dem iPad für Lernende

Arbeit mit digitalen Medien und moderner IT-Infrastruktur motiviert Schüler:innen. Viele digitale Formate, die uns im täglichen Leben begegnen, lassen sich wunderbar im schulischen Umfeld umsetzen. Warum kann ein physikalisches Phänomen nicht einmal in einem kurzen Erklärvideo den Mitschülern präsentiert werden? Gedichte oder Sagen lassen sich in Form eines Podcast darbieten. Ein kreatives Deutsch-Kunst-Projekt kann mit dem Informatikunterricht gekoppelt werden und neben Medienbildung auch informatische Grundkenntnisse vermitteln – das Ergebnis könnte ein eBook sein. Dabei kann im Vorfeld auch analog gearbeitet und analoge Arbeiten digitalisiert werden. Eine Weiterverarbeitung dieser Daten zeigt den Schüler:innen neue Möglichkeiten im Zusammenspiel mit Informatiksystemen auf. 

In diesem Workshop holst du dir Anregungen und gehst dabei eigenständig die ersten Schritte auf deinem iPad. Er richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten und Stufen. 

Enno Schröder, 54, ist Informatik-, Französisch-, Sport- und Geschichtslehrer sowie IT-Administrator und iPad-Koordinator an der Schule am Bodden Neuenkirchen. Er ist auf Mobiles Lernen in verschiedenen Bereichen und die Förderung informatischer Grundbildung in Schule spezialisiert. 2015 gehörte er zu den Preisträgern des Lehrerpreises Mecklenburg-Vorpommern. Er wirkte aktiv an der Erarbeitung des Rahmenplanes „Informatik und Medienbildung“ der SEK I mit, welcher im Schuljahr 2019/20 die Grundlage für das Fach ab Klasse 5 in Mecklenburg-Vorpommern bildet. Seit 2018 ist er darüber hinaus im Rahmen des Digitalpaktes als medienpädagogischer Multiplikator regional und überregional tätig. 

Mit dem iPad sicher durch den Schulalltag

Wenn du bisher nur in der Windows-Welt unterwegs warst und nun mit iPads unterrichten sollst, bist du hier richtig. Ich gebe dir einen Einstieg in grundlegende Funktionen des iPads, die für dich als Lehrkraft essentiell sind. Dabei geht es sowohl um wichtige Einstellungen, welche dir das Leben erleichtern, als auch um Austauschmöglichkeiten mit Windowsgeräten. 

Lerne die Verwendung grundlegender Bordmittel des iPads kennen und lieben. Ich gebe dir Tipps aus über 11 Jahren Unterrichtserfahrungen in 1-zu-1 iPad-Klassen, gepaart mit einer hybriden schulischen IT-Umgebung mit Windows-Desktop PCs. Lehrkräfte aller Schularten und Stufen sind willkommen. 

Enno Schröder, 54, ist Informatik-, Französisch-, Sport- und Geschichtslehrer sowie IT-Administrator und iPad-Koordinator an der Schule am Bodden Neuenkirchen. Er ist auf Mobiles Lernen in verschiedenen Bereichen und die Förderung informatischer Grundbildung in Schule spezialisiert. 2015 gehörte er zu den Preisträgern des Lehrerpreises Mecklenburg-Vorpommern. Er wirkte aktiv an der Erarbeitung des Rahmenplanes „Informatik und Medienbildung“ der SEK I mit, welcher im Schuljahr 2019/20 die Grundlage für das Fach ab Klasse 5 in Mecklenburg-Vorpommern bildet. Seit 2018 ist er darüber hinaus im Rahmen des Digitalpaktes als medienpädagogischer Multiplikator regional und überregional tätig. 

Lesespuren digital mithilfe KI-Tools erstellt

Eine Lesespurgeschichte ist eine Art Schnitzeljagd, die auf motivierende Weise das Lesen schulen kann. Genaues Lesen und das Finden von Schlüsselbegriffen führen die Kinder etappenweise zu einem Ziel. Hat man einen Fehler gemacht, so muss man erneut lesen, um wieder den richtigen Weg zum Ziel zu finden. Wie man das ganze Konzept digital mit der App Keynote auf dem iPad umsetzen kann und wie dir dabei KI-Tools die Arbeit erleichtern können, das erfährst du in diesem Impulsvortrag. 

Enno Schröder, 54, ist Informatik-, Französisch-, Sport- und Geschichtslehrer sowie IT-Administrator und iPad-Koordinator an der Schule am Bodden Neuenkirchen. Er ist auf Mobiles Lernen in verschiedenen Bereichen und die Förderung informatischer Grundbildung in Schule spezialisiert. 2015 gehörte er zu den Preisträgern des Lehrerpreises Mecklenburg-Vorpommern. Er wirkte aktiv an der Erarbeitung des Rahmenplanes „Informatik und Medienbildung“ der SEK I mit, welcher im Schuljahr 2019/20 die Grundlage für das Fach ab Klasse 5 in Mecklenburg-Vorpommern bildet. Seit 2018 ist er darüber hinaus im Rahmen des Digitalpaktes als medienpädagogischer Multiplikator regional und überregional tätig. 

Katharina Schnirring und Jesse Stoddard

Katharina Schnirring und Jesse Stoddard, Raufeld Medien GmbH

diggies - Einfach digital Unterrichten

Endlich digital unterrichten: Mit dem Einsatz von diggies sparst du Zeit und Arbeit. Entdecke mit den neuen diggies eine spannende und effiziente Art des digitalen Unterrichts, der allen Spaß bereitet.  

diggies sind fertige, lehrplankonforme Unterrichtseinheiten für die Klassenstufen 5-10, die sofort einsetzbar und DSGVO-konform sind. Speziell für digitale Endgeräte entwickelt, nutzen die diggies alle Möglichkeiten der modernen Technik: lebendig, interaktiv und kollaborativ – ideal auch für Vertretungsstunden. Das Besondere: Für die Nutzung von diggies sind keine Vorkenntnisse erforderlich – einfach einloggen und loslegen.  

Die von Lehrkräften konzipierten digitalen Stunden sind visuell ansprechend und perfekt auf die zentralen Fächer der Sekundarstufe I abgestimmt. Dank eingebundener Tools, Links und Formate ermöglichen die diggies binnendifferenziertes Arbeiten, das echten Mehrwert bietet – ob im Unterricht, in der Gruppenarbeit oder zuhause. 

Vita 

Katharina Schnirring studierte Grundschullehramt und sammelte Erfahrung in der Entwicklung von Mentoring-Konzepten. Später optimierte Sie als Operationsmanagerin Kommunikationsprozesse und Lerninhalte und arbeitet nun als Trainerin für digiatel Bildung bei den diggies.  

Jesse Stoddard ist Sales Manager bei den „diggies“ und begleitet die Produktentwicklung. Digitale Lerntechnologie begeistert ihn und treibt ihn an, um mit interaktiven Inhalten LehrerInnen im Schulalltag zu unterstützen.

Icon_referent_ee_Platzhalter_600x600(1)

Stadt Chemnitz, CANCOM, Apple 

Chemnitz ganz praktisch: Digitalisierung in der Schule

Erfolgreiche Digitalisierungsprojekte im Schulbereich finden sich seit einiger Zeit in allen Bundesländern. Diese Entwicklung unterstützen wir seit mehreren Jahrzehnten, und immer mehr Schulträger und Schulen verzeichnen durch die Einführung digitaler Lernwerkzeuge und Methoden signifikante Erfolge. 

Durch die gemeinsam gesammelten Erfahrungen haben sich sechs zentrale Faktoren als wichtige Kriterien für eine erfolgreiche Umsetzung der Digitalisierungsstrategien der Schulträger herausgestellt.  

 (1) Umfassende Lehrkräftefortbildung 

(2) Mobilität der digitalen Lernwerkzeuge 

(3) Homogene Geräteausstattung 

(4) Inklusionskompatibilität 

(5) Skalierbare IT-Infrastruktur 

(6) Nachhaltige Implementierung 

In unserem Workshop beschäftigen wir uns intensiv mit diesen Aspekten und zeigen konkrete Umsetzungen am Beispiel des Schulrechenzentrums und des Medienpädagogischen Zentrums der Stadt Chemnitz.

Eyk Franz und Sylke Pundt

Sylke Pundt und Eyk Franz 

Schulträger und Schule – miteinander mehr erreichen

Mit der Digitalisierung stehen Schulen und Schulträger vor neuen Herausforderungen: mehr Themen sind abzustimmen, mehr Aufgaben zu erledigen und finanzielle Aspekte müssen diskutiert und geplant werden. Eine Reduktion des Schulträgers auf die Funktion “Sachausstatter” reicht in unserer komplexen, digitalen Welt nicht mehr aus. Schulträger sehen den Zusammenhang zwischen Schul- und Kommunalentwicklung – und das ist eben mehr als die Beschaffung von Einrichtung und Geräten. 

In unserem Workshop zeigen wir anhand von Themen aus den Bereichen Schulentwicklung, -organisation, Technik und Medienentwicklungsplanung Möglichkeiten auf, an denen nach unserer Erfahrung beide Seiten aktiv und erfolgreich arbeiten können. 

Ziele des Workshops: 

– Struktur der digitalen Schule verstehen 

– Bedingungen für ein erfolgreiches Arbeiten von Schulträgern und Schulen verstehen 

– Wege in die gemeinsame Entwicklung von schulischer und kommunaler Digitalität erkennen. 

 Dieser Impuls eignet sich besonders für Schulleitungen und -träger sowie Steuergruppen. 

 

Vita 

Eyk Franz unterstützt seit mehr als 10 Jahren als Berater in der Medienbildung Schulen und Schulträger im digitalen Transformationsprozess. Als zertifizierter Trainer gibt er Fortbildungen für Lehrkräfte und Unternehmen.

Sylke Pundt hat nach dem pädagogischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studium mehrjährige Erfahrungen in Projekten in der Industrie gesammelt und als Projektleiterin vor allem strategische Zielstellungen von Unternehmen erfolgreich umgesetzt. 

Multiprojektmanagement: Workload abbauen und effektiv jonglieren

Es kommt immer mehr dazu, obendrauf! Unzufriedenheit, Überlastung und Demotivation sind meist die Folge und das Kollegium hat keine Luft mehr für Wesentliches, Innovatives und Kreatives. 

Andererseits: „Wer loslässt, hat beide Hände frei für Neues.“ (Förster & Kreuz, Juni 2024) In unserem interaktiven Workshop stehen deshalb Grundwissen, Methoden aus dem Projektmanagement und erste Schritte im Multiprojektmanagement auf der Agenda. Damit du einen Ansatz hast, den Workload zusätzlicher Aufgaben einzuschätzen, zu strukturieren, zu bewerten und die Vorhaben zu priorisieren. Damit du sicher entscheiden kannst, welche Vorhaben umgesetzt und welche „geparkt“ werden. Und die Hände wieder frei hast. 

Ziele des Workshops 

  • Grundlagen und Methoden des Projektmanagements verstehen oder auffrischen
  • Workload der eigenen Schule oder Schulen einschätzen können
  • Methoden kennen, den Overload abzubauen
  • Erste Schritte gemeinsam gehen

Dieser Workshop richtet sich vor allem an Schulleitungen und -träger. 

Vita 

Eyk Franz unterstützt seit mehr als 10 Jahren als Berater in der Medienbildung Schulen und Schulträger im digitalen Transformationsprozess. Als zertifizierter Trainer gibt er Fortbildungen für Lehrkräfte und Unternehmen. Sylke Pundt hat nach dem pädagogischen und wirtschaftswissenschaftlichen Studium mehrjährige Erfahrungen in Projekten in der Industrie gesammelt und als Projektleiterin vor allem strategische Zielstellungen von Unternehmen erfolgreich umgesetzt. 

Kevin Wuttke arbeitete 6 Jahre als Gymnasiallehrer für Mathematik und Chemie und erkundete dabei Schulen in Jena, London und San Francisco. Aktuell fokussiert er sich beim Ernst Klett Verlag auf digitale Tools für den Mathematikunterricht. 

Thomas Ullrich und Kevin Wuttke

Thomas Ullrich und Kevin Wuttke, Ernst Klett Verlag 

KI im Klassenzimmer – Unterrichten mit dem Lautlesetutor und KlettxStudyly

Wir stellen dir in unserem Workshop zwei bewährte KI-Toolsfür den Unterricht in Mathematik und Deutsch vor. 

Entwickelt vom Erfinder der patentierten „Digi Sapiens KI-Leseanalytik“ und dem Ernst Klett Verlag, ermöglicht der Lautlesetutor LaLeTu differenzierte Lautleseübungen am Tablet oder Notebook. Die Leseflüssigkeit wird analysiert, ausgewertet und übersichtlich dargestellt, um Vergleiche zu ermöglichen. Wir möchten euch für den einzigartigen LautLeseTutor (LaLeTu) begeistern. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Lehrkräfte als auch an Vertreter:innen der Schulträger. 

Im Anschluss werfen wir gemeinsam einen Blick in unsere komplett digitalisierte Mathe-Lernplattform Klett×Studyly. Unterstützt durch KI wird hier die Zuordnung von Aufgaben an Lernende sowie deren Auswertung noch einfacher und zeitsparender. Klett×Studyly ermöglicht dir einen konstanten Überblick über die Lernfortschritte und -rückstände der einzelnen Lernenden. Erlebe Studyly und verschaffe dir selbst einen Überblick über die Vorteile. 

Für: Für Schulleitungen, Schulträger und Lehrkräfte, insbesondere für den Deutschunterricht der Grundschule und den Mathematikunterricht in der Sekundarstufe 1. 

 

Vita 

Thomas Ullrich arbeitet seit 2017 für die Ernst Klett Verlag GmbH. Er war Außendienstmitarbeiter, zuständig für Grundschulen und die Sekundarstufe 1.  Seit 2019 ist er Key Account Manager E-Learning und dabei u. a. Ansprechpartner für die digitalen Medien im Unterricht.  

 Kevin Wuttke arbeitete 6 Jahre als Gymnasiallehrer für Mathematik und Chemie und erkundete dabei Schulen in Jena, London und San Francisco. Aktuell fokussiert er sich beim Ernst Klett Verlag auf digitale Tools für den Mathematikunterricht. 

Thomas-Weidemann-eeSachsen

Thomas Weidemann 

Grundschulunterricht digital: Selbstgesteuertes und differenziertes Lernen organisieren

Möchtest du den Unterricht in deiner Grundschule organisierter und individueller gestalten? In meinem Workshop zeige ich dir, wie du mit LearningView die Lernprozesse deiner Schüler:innen effektiv planen, dokumentieren und reflektieren kannst. Du lernst, wie die Kinder mit Tablets und Computern ihre Lernprodukte in Form von Texten, Bildern, Audio- und Videoaufnahmen sowie Dokumenten erstellen und in Portfolios strukturieren. 

Du wirst sehen, wie LearningView dir als organisatorisches und diagnostisches Werkzeug dient, um den individuellen Lernstand deiner Schüler:innen zu erkennen und gezielt zu fördern. Durch Praxisbeispiele aus den Klassen 1-4 erfährst du, wie die digitalen Endgeräte der Schule den Lernprozess unterstützen und dokumentieren. So kannst du individuelle Lernräume erstellen und mit deinen Kolleg:innen teilen. 

  Ziele des Workshops: 

– Planung und Organisation von individuellen Lernprozessen 

– Nutzung digitaler Endgeräte als Assistenz zur Unterstützung des Lernens 

– Förderung der Selbstlernkompetenz der Schüler:innen 

– Strukturierung der Planung von Unterricht 

  

Der Workshop richtet sich an di­gi­tal­af­fine Lehrpersonen der Grundschule, die ihren Unterricht effizienter und individualisiert gestalten möchten. 

  

Vita 

Thomas Weide ist Grundschullehrer und pädagogischer Mitarbeiter am Medienpädagogischen Zentrum (MPZ) Dresden. In seiner täglichen Arbeit legt er besonderen Wert auf den Einsatz digitaler Medien zur Unterstützung individueller Lernprozesse. Seine Schwerpunkte liegen in der Entwicklung und Implementierung moderner Lehr- und Lernmethoden sowie der Fortbildung von Lehrkräften. Durch seine Erfahrungen in verschiedenen Bildungsprojekten bringt er praxisnahes Wissen und innovative Ansätze in die Unterrichtsgestaltung ein. Sein Ziel ist es, Lehrkräfte zu befähigen, digitale Werkzeuge effektiv und sinnvoll im Unterricht einzusetzen. 

 

Micha-Woitschek

Mischa Woitscheck, Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetages 

Vita

Mischa Woitscheck wurde 1966 in Markranstädt geboren. Er schloss ein Studium als Maschinenbauingenieur ab. Von 1990 bis 2000 war er zunächst ehrenamtlicher, dann hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt Markranstädt. Im Oktober 2000 wurde er zum Geschäftsführer des Sächsischen Städte- und Gemeindetages gewählt und ist seitdem in dieser Funktion für den kommunalen Spitzenverband in Sachsen tätig. Herr Woitscheck ist in zahlreichen kommunalen Gremien in Sachsen und deutschlandweit vertreten.

Icon_referent_ee_Platzhalter_600x600(1)

CANCOM

So geht’s: Datenschutz, Datensicherheit, Datentrennung

Im Rahmen dieses Workshops werden detailliert und praxisnah Aspekte des Datenschutzes und der Datensicherheit im schulischen Kontext bei der Arbeit mit dem iPad und anderen AppleGeräten thematisiert. Dabei wird auch auf die Nutzung einzelner Apps eingegangen und anhand von aktuellen Projekten die Umsetzung der DSGVO beschrieben. 

Marcus Winkler

Marcus Winkler, HANSA Computer

Eine Unterrichtssoftware, die überall funktioniert

Du kennst das vielleicht: Jede Schule nutzt unterschiedliche Hardware wie Beamer, digitale Tafeln, Notebooks, iPads und vieles mehr. Hinzu kommt Software, die es vielleicht nur auf Windows- oder Apple-Geräten gibt. Das alles ist kein Problem mehr, denn Prowise Presenter ist eine universell einsetzbare, didaktische Software für alle Lehrkräfte jeden Schultyps. 

In diesem Vortrag erfährst du: 

  • Wie Prowise Presenter von jedem Ort der Welt mit unterschiedlichen Geräten funktioniert 
  • Wie Unterrichtsmaterialien mit der Software erstellt werden 
  • Welche interaktiven Möglichkeiten das Tool bietet 
  • Wie KI in Presenter zum Einsatz kommt 

Freue dich auf einen kurzweiligen und interaktiven Vortrag! 

Katharina Prepp

Katharina Prepp, Samsung

Organisiert und nachhaltig: Digitale Schulhefte für Android-Tablets

In diesem Kurs wirst du gezielt auf die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung im Bildungssektor vorbereitet, mit einem besonderen Fokus auf den Einsatz von Android Tablets. Tablets und Lernapps alleine reichen nicht aus, um einen Digitalisierungswandel im Klassenzimmer zu erreichen. Du lernst die spezifischen Vorteile digitaler, app-unabhängiger Arbeitsmaterialien kennen. 

Ein weiterer Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Nachhaltigkeit im Bildungssektor. Hierbei wird vermittelt, wie papierbasierte Arbeitsmaterialien vermieden und digitales Arbeiten umweltfreundlicher gestaltet werden kann. 

Dieser Kurs richtet sich an alle Lehrkräfte, die ihr Unterrichtskonzept an die Bedürfnisse der digitalen Welt anpassen und ihre Schüler:innen auf die Zukunft der Berufswelt vorbereiten möchten. 

Inhalt: 

  • Chancen der Digitalisierung im Bildungssektor 
  • App-unabhängige Lernmaterialien für Android Tablets 
  • Umgang mit digitalen Schulheften 
Sven Mogner

Sven Mogner, Bildungsportal Sachsen

Digitale Hausaufgaben, Übungen und Prüfungen mit OPAL Schule

Im Mitmachteil zu Beginn des Workshops geben wir einen Einblick in Unterrichtsbeispiele in der Lernplattform OPAL Schule zur Online-Organisation von Hausaufgaben, interaktiven Übungen und Wissenstests – sowohl aus Sicht von Schülerinnen und Schülern als auch aus Sicht von Lehrkräften. Im zweiten Teil berichten wir, wie am 25.05.2024 zeitgleich über 2.500 Schülerinnen und Schüler an 44 Schulen in Nordrhein-Westfalen eine zentrale Abschlussprüfung in einer digitalen Prüfungsplattform absolviert haben. Daran anschließend möchten wir mit allen Teilnehmenden Chancen und Herausforderungen für die Einführung digitaler Prüfungen an Schulen in Sachsen sammeln und diskutieren. 

Dieser Workshop richtet sich an Lehrkräfte, Schulleitungen und -träger von Gymnasien, Beruflichen und Oberschulen.  

Unser Hauptsponsor bei #excitingedu Sachsen

CANCOM

Weitere Sponsoren bei #excitingedu Sachsen

Telekom
Phywe
VS Möbel
Epson-Logo
Hansa Computer
FUNKE
45 Minuten Unterricht
BPS System
Logo_RAABE_

Sie möchten Aussteller werden oder einen Vortrag halten? Melden Sie sich bei uns!

Judith Friedrich

Leitung Marketing & Vertrieb

0711 – 89462 – 253

[email protected]