Identitäten zentral verwalten – Basis für digitale Bildungsangebote

Identitäten zentral verwalten – Basis für digitale Bildungsangebote
28
Sep

Bildungsclouds, ID-Management, Vernetzung und WLAN sind Themen, die Schulen und Schulträger zeitnah umsetzen sollten, damit die Bildung in der digitalen Welt gelingt. Dabei besteht einerseits ein hoher Kostendruck, andererseits sind die Verantwortlichen für die IT oft schon mit den bestehenden Aufgaben weitgehend ausgelastet. Wie können Sie dennoch die IT für und in Ihren Schulen in den nächsten Jahren gestalten und zukunftsfähig machen?

Mit zentralem Ansatz Kosten im Griff behalten

Zunächst gilt es, die Kosten im Griff zu behalten und Aufgaben zu vereinfachen. Wichtig dafür ist, dass alle beteiligten Stakeholder aus den Schulen, Ämtern und der Politik von Anfang an zusammenarbeiten. Außerdem bedarf es eines Systems, mit dem sich die vielen unterschiedlichen, bereits im Einsatz befindlichen Lösungen und neue Services in der Schul-Infrastruktur oder aus der Cloud miteinander integrieren lassen, um so weg von Insellösungen und hin zu einem zentral managebaren System zu kommen.

Zentrales Identitätsmanagement für Schul-WLAN, Mobile Devices und Cloud-Dienste

Basis dafür ist ein zentrales Identitätsmanagement, mit dem sich sämtliche digitalen Identitäten, IT-Infrastrukturen sowie unterschiedliche Dienste zentral verwalten lassen. Dadurch wird eine effiziente Aufgabenteilung zwischen einzelnen Schulen und Schulträgern möglich. Während der Schulträger sich zentral um die Betreuung der IT-Infrastruktur, das Schul-WLAN oder die sichere Einbindung von Mobile Devices kümmern kann, verbleiben in den Schulen lediglich für das Tagesgeschäft wichtige und einfache Aufgaben wie das Zurücksetzen von Passwörtern oder die Steuerung von Computerräumen.

WLAN-Ausbau und sicherer Zugang: Das Topthema bei Schulen

Fast jede Schule in Deutschland beschäftigt sich gerade mit dem Auf- oder Ausbau eines Schul-WLANs und steht dabei meist vor der Frage, wie ein Internetzugang für Schüler/innen und Lehrer/innen kontrolliert und sicher ermöglicht werden kann. Auch hier spielen digitale Identitäten für die Anmeldung und die Zugriffsrechte und deren zentrales Management eine entscheidende Rolle, wenn der Zugriff sicher und datenschutzkonform und der Ausbau effizient und wirtschaftlich sein soll.

[email protected] – seit Jahren bei zahlreichen Schulträgern in Deutschland und der Schweiz als zentrales Identitäts- und Zugriffsmanagement im Einsatz

Die Features im Überblick:

  • Für den Schulbetrieb optimiertes Identitäts- und Berechtigungs-Management
  • Eigenes App Center mit über 90 einfach integrierbaren Diensten und Cloud-Angeboten
  • Schnittstellen für die Einbindung von Lernmanagementsystemen oder Schulverwaltungssoftware für den automatisierten Import von Nutzerdaten
  • Sichere Einbindung mobiler Geräte in das Schulnetzwerk (RADIUS)
  • Auf Schulbedürfnisse abgestimmte IT-Dienste wie WLAN, Kommunikation, Dateiablagen, Drucken, Administration von PC-Arbeitsplätzen…
  • Rechtekonzept für einen differenzierten Zugriff auf digitale Lernplattformen, IT-Dienste oder digitale Medien
  • Automatische Benutzerverwaltung mit integrierten Self-Service-Funktionen wie Passwort Reset

Damit unterscheidet sich [email protected] von herkömmlichen, lokalen Schulserverlösungen und von klassischen ID-Management-Lösungen, die weder die an Schulen benötigten Rollen- und Rechtestrukturen noch die benötigten Dienste und Cloud-Angebote unterstützen.

Über den Talk

Der Talk richtet sich an Schulträger, die sich für schulübergreifende Konzepte interessieren. Wir zeigen, dass die zentrale Verwaltung digitaler Identitäten Basis für den einfachen und sicheren Zugriff auf digitale Bildungsangebote ist. So können Schulträger Schulen IT-Dienste wie Schulmail, Kollaboration, Online Offices oder Stundenpläne zur Verfügung stellen und sie  von administrativen Aufgaben entlasten. Am Praxisbeispiel zeigen wir, was bei der Planung beachtet werden muss und wie Projekte schnell gestartet und schrittweise ausgebaut werden.

Hier geht’s zur Anmeldung für den #excitingedu Kongress 2018