Ohne IT-Infrastruktur kein digitales Lernen!

Ohne IT-Infrastruktur kein digitales Lernen!
26
Aug

[Gesponserte Inhalte] Die Schulen haben in den vergangenen zwei Schuljahren viel geleistet. Im Eiltempo wurden Konzepte für Distanzunterricht geschaffen und die notwendigen Kompetenzen bei Lehrpersonal und Schülerinnen und Schülern aufgebaut. Jetzt gilt es die Möglichkeiten der Digitalisierung auch sinnvoll in den Präsenzunterricht zu integrieren und hierfür die notwendigen IT-Strukturen zu schaffen.

Die IT-Infrastruktur – Das A und O für jede Schul-IT-Umgebung

Das hat inzwischen jeder mal erlebt: Der Unterricht beginnt und die Technik streikt! Eine Situation, die bei Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern für Unzufriedenheit sorgt. Wertvolle Unterrichtszeit geht verloren und die geplanten Unterrichtsinhalte können nicht bearbeitet werden. Und das gilt unabhängig davon, ob der Unterricht in Präsenz oder als Distanzunterricht stattfindet. Häufig liegt es an der IT-Infrastruktur im Schulnetz.

Die IT-Infrastruktur Ihres pädagogischen Schulnetzes spielt eine entscheidende Rolle für den erfolgreichen Unterricht mit PC, Laptop, Tablet und Co. Viele unterschiedliche Endgeräte müssen gewartet, Updates installiert oder Software bereitgestellt werden. Ziel ist es, ein Schulnetz möglichst wartungsarm und kostensparend ohne großen Personalaufwand zu betreiben. Insbesondere bei großen Schulnetzen mit vielen Endgeräten und wechselnden Schülergruppen ist dies eine große Herausforderung.

Als digitale Lernumgebung bietet Ihnen NetMan for Schools insbesondere für diese Schulnetze einen sicheren Rahmen für das Lehren und Lernen. Egal ob schuleigenes oder externes Gerät – NetMan for Schools kümmert sich um das Management aller am Unterricht teilnehmenden Geräte. Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung Ahaus hat seine drei Standorte sicher im Griff.

Einheitliche Lernumgebung – in der Schule und zu Hause

Unterricht findet auch in Zukunft nicht mehr ausschließlich im Klassenzimmer statt. Umso wichtiger ist eine einheitliche Lernumgebung von der aus man in jedem Unterrichtsszenario Zugriff auf Materialien und notwendige Software hat.

Die pädagogische Oberfläche von NetMan for Schools ist das zentrale Tool für den Unterricht. Hier entscheiden Lehrkräfte individuell, welche Programme und Materialien Klassen, Lerngruppen oder einzelnen Personen zugeordnet werden sollen. Zusätzlich stehen hier umfangreiche Funktionen für die Gestaltung und Durchführung des Unterrichts zur Verfügung.

Mit der Private Cloud von NetMan for Schools können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte problemlos von zu Hause aus auf die Unterrichtsmaterialien zugreifen und freigegebene (Branchen-)Software nutzen. Alle Materialien liegen geschützt auf schulinternen Servern, so dass keine Daten die Schulumgebung verlassen.

Homeschooling – Präsenzunterricht – Hybridunterricht

Wie gelingt der Unterricht mit digitalen Medien in jedem Unterrichtsszenario?

Spezialsoftware – im Unterricht und zu Hause nutzen

Viele Berufe erfordern berufsbezogene Software. Die netzwerkweite Bereitstellung dieser Programme stellt Berufsschulen vor besondere Herausforderungen.

Mit NetMan for Schools stehen Softwarelösungen wie z. B. Lexware, AutoCAD oder KH-Lohn jederzeit im Schulnetz zur Verfügung und können in der Schule oder auch von zu Hause aus genutzt werden. Einem praxisnahen Unterricht mit individueller Branchensoftware aus den Unternehmen steht somit nichts mehr im Weg.

Das pädagogische Schulnetz in Berufsschulen sicher im Griff

Die besonderen Anforderungen an Schul-IT Lösungen in Berufsschulen

Sprechen Sie mit uns über die aktuelle IT-Situation an Ihrer Schule. Als Schul-IT-Dienstleister betreuen wir Schulen von der Projektplanung über die Umsetzung bis zum täglichen Betrieb.

Kontakt

H+H Software GmbH
Maschmühlenweg 8-10
37073 Göttingen

Tel: +49 551 522080
E-Mail: info@hh-software.com

[Gesponserte Inhalte]