#excitingedu regional in Oettingen: Workshops im Überblick

#excitingedu regional in Oettingen: Workshops im Überblick
29
Jan

Am 27.03.2019 feiert #excitingedu regional seine Premiere im Albrecht-Ernst-Gymnasium Oettingen. Nachdem wir euch in der letzten Woche bereits unsere Referent*innen vorgestellt haben, geben wir euch nun einen Einblick in ihre spannenden Workshops. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, zur Anmeldung geht’s hier. Das komplette Programm findet ihr auf unserer Website.

Das #excitingedu regional Workshop-Programm in Oettingen


Workshop A1 Infrastruktur (10:00-11:30)

Günther Schmalisch

„Schule kindgerecht, nicht Kinder schulgerecht machen“: Schulentwicklung am AEG, auch in Zeiten der Digitalisierung

Das pädagogische Konzept des AEG basiert auf einer Grundidee: Bei allem, was man an Schulen verändert, muss immer die Lernerfahrung im Mittelpunkt stehen, die man Schüler*innen vermitteln will. Am AEG sind dies: Schüler*innen sollen nicht nur, aber auch, im Team, kreativ, kollaborativ und kommunikativ arbeiten. Hierbei werden auch die Möglichkeiten, die die Arbeit mit Technik bzw. mobilen Endgeräten bieten, berücksichtigt und in den Unterricht integriert. Dies erfordert klare pädagogische Konzepte, ein engagiertes Kollegium, das bereit ist, sich kontinuierlich fortzubilden und ständige Schul- und Unterrichtsentwicklung.


Workshop A2 (10:00-11:30)

Saskia Ebel

FilmAPP: Kreative Videoproduktion mit Smartphones und Tablets

Wollten Sie schon immer mal eine Nachrichtensendung moderieren oder ein Bewerbungsvideo erstellen? FilmAPP setzt der Kreativität keine Grenzen. Nach diesem Workshop hat jede*r Teilnehmer*in gefilmt, geschauspielert, geschnitten und/oder nachvertont und so seinen/ihren eigenen Film erstellt.


Workshop A3 (10:00-11:30)

Julian Ruckdäschel

Das persönliche Lernnetzwerk – wie digitale Bildung gelingen kann

Die Gesellschaft, und damit auch die Schule, stehen aufgrund der digitalen Transformation vor vielen schwierigen Herausforderungen. Dabei hat jede*r Lehrer*in verschiedene Ideen und Handlungsfelder, in denen er*sie sich zu Recht finden muss. Daher ist der Aufbau eines persönlichen Lernnetzwerks enorm wichtig, um individuelle Lösungen finden zu können. Im Workshop werden verschiedene Möglichkeiten und Plattformen gezeigt, mit deren Hilfe diese Herausforderung gemeistert werden kann.


Workshop A4 (10:00-11:30)

Alois Mayr

Kreative Informatik: Storytelling am Computer mit Scratch 3.0

Im Workshop lernen Kolleg*innen hands-on, wie sie mit der Software interaktive Geschichten erzählen, Animationen und Spiele erstellen und ihre Produkte bzw. Projekte weltweit mit anderen teilen können. Der Vorteil des Programms liegt in der einfachen Bedienung. Trotzdem lernen Schüler*innen grundlegende Denkvorgänge des Programmierens kennen (Schleifen, Bedingungen, Wiederholungen). Das Ganze geschieht spielerisch, eingesetzt werden kann das Programm von der Grundschule bis zur Universität.


Workshop A5 (10:00-11:30)

Eyk Franz

Schnitzeljagd digital – Adobe Spark spielerisch kennenlernen

Adobe Spark bietet verschiedene Apps zum Erstellen von Erklärfilmen, Postern und Präsentationen an. In Anlehnung an eine Schnitzeljagd werden Sie die digitalen Werkzeuge von Adobe Spark (Video, Post, Page) kennenlernen und ausprobieren. Der Workshop möchte einen fächerübergreifenden Ansatz verfolgen, in dem Sie erfahren können, wie sich Adobe Spark im Unterricht einsetzen lässt. Kooperation und Kollaboration steht in diesen Gruppenaufgaben an erster Stelle.


Workshop A6 (10:00-11:30)

Verena Knoblauch

BreakoutEdu – der Escape Room im Klassenzimmer

BreakoutEdu ist eine Unterrichtsidee zur Förderung von kommunikativen und sozialen Kompetenzen sowie des problemlösenden Denkens. Sie eignet sich für alle Schulformen! Escape Rooms wachsen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden. Als Gruppenerlebnis und teambildende Maßnahme von Firmen wie von privaten Gruppen gerne genutzt, kann man sich dort einsperren lassen. Eingebettet in eine Rahmengeschichte, müssen Hinweise gefunden und Rätsel gelöst werden, um eine bestimmte Mission zu erfüllen und den Raum verlassen zu können. Was „draußen“ so gut ankommt, muss doch auch in der Schule einsetzbar sein, oder? Wie kann dieses Gruppenerlebnis ins Klassenzimmer geholt werden? Eine Schatzkiste, verschlossen mit verschiedenen Schlössern, muss innerhalb einer bestimmten Zeit geöffnet werden. Im Klassenzimmer sind verschiedene Hinweise und Rätsel versteckt, mit deren Hilfe die Schlösser geöffnet werden können. Dabei ist Teamwork gefragt. Nur wenn die Gruppe gut zusammenarbeitet, alle Hinweise findet, die Rätsel sinnvoll bearbeitet und die richtigen Kombinationen findet, stellt sich der gewünschte Erfolg ein.


Workshop A7 (10:00-11:30)

Christian Heinz

Kreativität in der Schule? Ja bitte! Aber mit den richtigen digitalen Tools!

Schüler*innen werden zu Produzent*innen ihrer eigenen Lernprodukte mit Tablets.


Workshop D1 Infrastruktur (15:30-17:00)

Cornelia Stenschke

Veränderungen gut begleiten: Schulen morgen und übermorgen

Schulleitungen sind gefragt! Auch in der digitalen Transformation geht es nicht ohne die Schulleitung. Wie können Sie in Ihrer Rolle ihr Kollegium gut unterstützen? Was brauchen zukunftsorientierte Kolleginnen und Kollegen von Ihnen? Welche (Hinter-)Gründe für „Verweigerung“ könnten existieren? Wie können Veränderungen gut gelingen und nachhaltig verankert werden? Wichtige Fragen, über die es sich nachzudenken lohnt.


Workshop D2 (15:30-17:00)

Saskia Ebel

Coding für alle (leicht gemacht)

Man muss nicht Edsger Wybe Dijkstra sein, um selbstständig programmieren zu können. Kommen Sie und programmieren Sie Drohnen und Roboter. Probieren Sie Apps rund ums Coding aus und seien Sie kreativ!


Workshop D3 (15:30-17:00)

Andreas Hofmann

Das Tablet in Lehrerhand: von der Vorbereitung zur Notengebung  alles aus einer Hand

Ihre Schule hat Tablets angeschafft oder Sie haben eines zu Weihnachten bekommen? Nun suchen Sie nach Einsatzmöglichkeiten für ihren beruflichen Alltag? Aber Sie fühlen sich noch nicht soweit, das didaktische Feuerwerk abzufeuern? Ich gebe Ihnen Tipps, Wege und Kniffe, wie Sie Ihren Alltag tabletgestützt von der Vorbereitung über den eigentlichen Unterricht bis zur Nachbereitung konsequent und zeitsparend gestalten können. Dabei gehe ich verstärkt darauf ein, wie sie verschiedene Betriebssysteme miteinander verbinden, datenschutzkonform Dateien bewegen und letztlich Ihre Schultasche im Flur stehen lassen können.


Workshop D4 (15:30-17:00)

Julian Ruckdäschel

Interaktive und digitale Lerninhalte kinderleicht mit H5P

Lückentexte, interaktive Lernvideos, Hotspot Bilder und vieles mehr: Mit H5P bekommt man nicht nur ein digitales Werkzeug, sondern einen ganzen Werkzeugkasten an vielfältigen digitalen Möglichkeiten. In diesem Workshop erstellen wir nach einer Einführung die ersten kleinen Medienprodukte und besprechen den kreativen Einsatz im Unterricht.


Workshop D5 (15:30-17:00)

Eyk Franz

Fake News: Der Bild- und Textmanipulation auf der Spur

In einer Welt von digitalisierten Bildern fällt es schwer, die richtigen Rückschlüsse aus den vorhandenen Informationen zu ziehen. Das Thema „fake news“ zieht sich durch die politische Landschaft und damit verbunden die Manipulation von Bildern. Im ersten Teil des Workshops wollen wir Ihnen mit kostenlosen Apps zeigen, wie einfach Bildmanipulation sein kann und erörtern, wie damit im Unterricht umgegangen werden kann. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema „Textmanipulation“, indem wir webbasierte „Printmedien“ erzeugen.


Workshop D6 (15:30-17:00)

Verena Knoblauch

Kreative Einsatzmöglichkeiten von Tablets in GS/Sek I

Tabletnutzung in Grundschule/Sek I kann und sollte weit über den Einsatz von schnöden Lernspielen hinausgehen, um im Sinne des 4K-Modells des Lernens Kreativität, Kommunikation, Kollaboration und kritisches Denken im Lernprozess zu ermöglichen. In diesem Workshop werden einige Unterrichtsbeispiele gezeigt. Im Anschluss können die Teilnehmer*innen in die Schüler*innenrolle schlüpfen und selbst kreativ werden. Schlagworte: Green Screen, multimediale Gestaltungen mit der App Book Creator, recherchieren und präsentieren.


Workshop D7 (15:30-17:00)

Timm Schauen

Jeder kann kreativ sein? Aber sicher!

Schüler*innen produzieren Songs, dokumentieren Projektarbeit, werden zu Mediendesigner*innen.

Hier geht’s zur Anmeldung für #excitingedu regional in Oettingen.