Digitale Lernwelten: Eintauchen statt Abschalten – Pressemitteilung #excitingEDU

Digitale Lernwelten: Eintauchen statt Abschalten – Pressemitteilung #excitingEDU
6
Sep

Die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen kennt keine Grenzen zwischen on- und offline, sondern überschreitet diese mühelos. Kinder manövrieren ebenso selbstverständlich durch die Foren der Netzkultur wie sie ihr Skateboard durch die Hinterhausparcours großstädtischer Wohngebiete lenken. Erst in der Schule ist damit Schluss. Dort heißt es mit Ertönen der Schulglocke zumeist: „abschalten“. Die Welt ist digital geworden, die Schulen hingegen verharren größtenteils im Analogen. #excitingEDU fördert Digitale Bildung und vernetzt ihre wichtigsten Akteure: die Lehrer

Damals mussten Schüler zur Nutzung von Lernmedien gezwungen werden, heute die Erwachsenen

Schulzimmer sind größtenteils immer noch netzfreie Zonen. Dabei bietet sich historisch erstmals die Chance, anstrengungslos die Alltagswelt der Kinder mit der Lernwelt der Schüler zu verbinden. Denn: wann war die Affinität von Heranwachsenden zu Lerntechnologien jemals größer als heute? Tablets, Smartphones und Computer werden zuerst als Unterhaltungsmedien genutzt. Darüber hinaus können sie eben aber vieles mehr. Als digitale Informations- und Kommunikationstools eröffnen sie für das Lernen ganz neue Möglichkeiten Lerninhalte auf unterhaltsame und anschauliche Weise zu vermitteln, Schüler am Unterricht aktiv zu beteiligen, Kooperation zu fördern und auf die Unterschiedlichkeit der Lerntypen und der Lernbiografien von Schülern einzugehen. Mussten Eltern ihre Kinder früher mit vielen Tricks und gutem Zureden dazu bewegen, zum guten Buch zu greifen, so nutzen SchülerInnen heute die neuen Medien und Bildungstechnologien ganz intuitiv und mit viel Freude und Begeisterung. Diesmal, so scheint es, sind es nicht die Kinder, sondern die Eltern, denen gut zugeredet werden muss.

Digital statt schal: #excitingEDU bringt Begeisterung und Wissen über digitale Lernwerkzeuge in die Schule

So mancher Lehrer ist schon jetzt überzeugt: Lehrer an Schulen überall im Land haben sich auf den Weg gemacht, die Bildungschancen moderner Lerntechnologien zu nutzen. Sie setzen bei der Begeisterung ihrer Schüler zu digitalen Medien an, um neue Vermittlungsformen von Wissen unter der Perspektive von Interaktion und Kooperation und Begeisterung zu erproben. Ihnen bietet die neue digitale Plattform #excitingEDU ein Forum. #excitingEDU ist ein überregionales Netzwerk für die Pioniere der digitalen Bildung. Auf dem Blog #excitingEDU berichten wir für die interessierte Öffentlichkeit regelmäßig über die aktuellsten Entwicklungen im Bereich digitale Schulbildung #excitingEDU bietet im Einzelnen:

  • ein Netzwerk für Lehrer, die digitale Werkzeuge im Unterricht einsetzen wollen: Pioniere treffen hier auf Pädagogen, Pädagogen auf Administratoren, mit dem Ziel sich gegenseitig zu unterstützen, Hilfestellungen zu geben und neue Ideen voranzubringen; Entwickler haben wiederum die Chance mit den Nutzern in den Dialog zu treten.
  • eine Informationsplattform zum Thema Digitale Bildung: Erfahrungsberichte beleuchten ‚Best Practice‘-Beispiele, journalistische Beiträge stellen neue Applikationen vor, Profis geben Tipps zur digitalen Infrastruktur.
  • Beteiligungsformate: Markt der Möglichkeiten, App-Impulse: wer dabei sein will, findet hier verschiedene Interaktionsformate.

Für Ende des Jahres planen wir zum Thema Digitale Bildung im größten Wissenschaftstheater Europas, dem Zeiss-Großplanetarium in Berlin, einen Lehrerkongress mit über 300 Teilnehmern.

Pressemitteilung, 06.09.2016

#excitingEDU: www.excitingedu.de
facebook: https://www.facebook.com/ExcitingEDU
twitter: www.twitter.de/exciting_edu

Ansprechpartner:
Dr. Michael Hellermann
Tel 07 11 ∙ 6672-1859
Fax 07 11 ∙ 6672-2004
m.hellermann@klett-mint.de